Allgemeine Geschäftsbedingungen: suchmaschineneintrag-Prozurück

§ Vertrag - Widerruf - Kündigung §

  1. Die Rechnungsstellung erfolgt nach erbrachter und dokumentierter Leistung! Keine Vorauskasse!

  2. Mit dem Ausfüllen und Absenden eines oder mehrerer Bestellformulare auf unserer Webseite kommt die Bestellung zustande. Diese muss von suchmaschineneintrag-Pro erst geprüft und per e-Mail bestätigt werden, damit der Vertrag zustande kommt. Der Kunde hat vorher auch die geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und diese auch in vollem Umfang akzeptiert.

  3. Die Bezahlung unserer Leistungen erfolgt grundsätzlich per Rechnung/Überweisung, mit Zustimmung wird per Lastschrift abgebucht.

  4. Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen gegenüber suchmaschineneintrag-Pro ohne Angaben von Gründen widerrufen, indem Sie uns dieses schriftlich per Post oder e-Mail mitteilen. Sie sind aber dazu verpflichtet, uns für jeden bereits geleisteten Arbeitsaufwand zu entschädigen, auch wenn dieser in der 14 Tage Rückgabefrist geleistet wurde. Sollte der Auftrag mit Ihrem Wissen bereits in der 14 Tage Rückgabefrist komplett abgewickelt worden sein, so ist die Bestellung in vollem Umfang zu bezahlen.

  5. Grundsätzlich behält sich suchmaschineneintrag-Pro das Recht vor, einzelne Anfragen oder Bestellaufträge ohne Angaben von Gründen nicht zu bearbeiten oder abzulehnen.

  6. suchmaschineneintrag-Pro behält sich das Recht vor, auch bereits laufende Verträge ohne Angabe von Gründen zu kündigen, indem er dieses dem betreffenden Kunden schriftlich per e-Mail oder auf dem Postweg mitteilt und den geleisteten Rechnungsbetrag rückerstattet. Alle vertraglichen Vereinbarungen, Verpflichtungen und Forderungen zwischen den Parteien werden dadurch unverzüglich gegenstandslos.

  7. Pakete mit monatlichen Beiträgen können von Ihnen ohne Angabe von Gründen, täglich in schriftlicher Form per Post oder e-Mail gekündigt werden. (Der Tag der Kündigung = letzter zu zahlender Tag.)

  8. Sollte bei Paketen mit monatlichen Beträgen 4 Wochen nach unserer Rechnungsstellung keine Zahlung erfolgen, gilt das Paket als gekündigt und das Vertragsverhältnis als vollständig beendet. Beim Beenden des Vertragsverhältnisses aufgrund von Nichtzahlens, können nach Vertragsende keine Garantieansprüche geltend gemacht werden. Stichtag ist das jeweilige Rechnungsdatum.

§ Erfüllung - Gewährleistung §

  1. Der Antragsteller erkennt an, dass es sich bei dem Standard-Suchmaschineneintrag um ein reines Anmeldepakete handelt. Es erfolgt also auch nur eine reine Anmeldung in den Suchmaschinen und keine Optimierung der Webseiten. Für eine erfolgreiche Listung oder Positionen kann deshalb nicht gewährleistet werden. Selbstverständlich gilt aber bei unserem Standard-Suchmaschineneintrag für Google.de die Geld zurück Garantie wie unter Erfüllung - Gewährleistung Punkt 3 beschrieben.

  2. Der Antragsteller ist sich im Klaren, dass eine Verbesserung der Positionen in den Suchmaschinen nicht immer gleichzeitig eine höhere Besucherzahl auf der betreffenden Webseite zur Folge hat.

  3. Die Geld-zurück-Garantie gilt auch für den Standard-Suchmaschineneintrag und Basis-Suchmaschineneintrag. Die Garantie bezieht sich für dieses Paket nicht auf die Position, sondern ausschliesslich auf die Aufnahme bei den genannten Top-Suchmaschinen. Die Garantie tritt in Kraft, wenn 12 Wochen nach Auftragsbeginn die betreffende Seite nicht bei Google.de aufgenommen wurde.

  4. Die Geld-zurück-Garantie bei den Optimierungspaket Toppositionen kann frühestens 12 Wochen nach Auftragsbeginn geltend gemacht werden. Die Garantie tritt nur in Kraft wenn die bei der Bestellung angegebenen Top-Suchbegriffe bei den angegebenen Suchmaschinen, einzeln oder in Kombination, in den Top 10 nicht gelistet werden. Die Geld-zurück-Garantie für die Top 10 Positionen kann 4 Wochen nach Auftragsende nicht mehr geltend gemacht werden. Für monatliche Zeiträume in welchen die entsprechenden Top 10 Positionen bei Google erreicht wurden, kann keine Geld-zurück-Garantie in Kraft treten. Die entsprechenden Positionen werden durch suchmaschineneintrag-Pro mit Abbildern der Suchergebnisseiten von Google gespeichert und dokumentiert. Die Geld-zurück-Garantie gilt nur für die Top-Suchbegriffe, welche im Bestellformular im Feld Top-Suchbegriffe eingegeben wurden.

  5. Reklamationen müssen suchmaschineneintrag-Pro unverzüglich schriftlich per Post oder e-Mail mitgeteilt werden. Dieses muss unbedingt während der Vertrags- bzw. Bearbeitungszeit erfolgen, ansonsten können diese leider nicht mehr nachvollzogen oder bearbeitet werden.

  6. Der Antragsteller ist sich im Klaren, dass bei den Paketen um mehrere Dienstleistungen handelt, wie z.B. eine Anmeldung in Suchmaschinen, Erstellung der Meta-Zeilen, Suchmaschinenoptimierung, e-Mail Support usw.

  7. Der Antragsteller ist damit einverstanden, dass seine Daten elektronisch gespeichert werden. Ihm wird zugesichert, dass diese Daten nicht an Dritte weitergeleitet werden und nur bei der Anmeldung in den Suchmaschinen Verwendung finden.

  8. Bei allen genannten Preisen auf unserer Webseite ist die gesetzliche MwSt. von derzeit 19% bereits enthalten.

§ Haftung §

  1. Für Schäden jeglicher Art übernimmt suchmaschineneintrag-Pro keinerlei Haftung. Egal ob dies durch die Anmeldung oder der Bearbeitung Ihrer Webseite, wie in einzelnen Aufträgen enthalten, geschehen sein könnte. Der Kunde erklärt sich dazu bereit, sich vor jeder Bearbeitung durch uns eine Sicherungskopie seiner kompletten Webseite anzulegen.

  2. Für den Inhalt von Titel, Suchwörter und Beschreibung ist ausschließlich der Antragsteller verantwortlich. Dies gilt auch für den gesamten Inhalt der anzumeldenden Internetseite, deren Unterseiten sowie den gesamten Verlinkungen.

  3. Nach der Anmeldung in den Suchmaschinen kann es zu einem erhöhtem e-Mail aufkommen durch einige Suchmaschinen die bei der Anmeldung mit enthalten sind kommen, leider haben wir darauf keinerlei Einfluss. Sie können aber bei der Bestellung eine alternative e-Mail Adresse mit angeben (Eingabefeld - Ihre e-Mail Adresse für die Anmeldung), die wir dann bei der Anmeldung verwenden.

  4. Der Antragsteller versichert, dass er nur seine Internetadresse registrieren lässt oder im Auftrag handelt. Sollten dennoch Schäden an Webseiten Dritter entstehen, kann immer nur der Antragsteller verantwortlich gemacht werden.

  5. suchmaschineneintrag-Pro kann grundsätzlich für keinerlei Regresszahlungen oder Schadenersatzzahlungen verantwortlich gemacht werden.

  6. Es gilt deutsches Recht und der Gerichtsstand ist das Amtsgericht D -95030 Hof.